Mit dem Förderprogramm „Fit for Work“ fördert das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales diejenigen Ausbildungsbetriebe, die auch schul- oder leistungsschwächeren Jugendlichen einen Ausbildungsplatz anbieten.

Fit for Work 2019

Fit vor Work

Förderprogramm "Fit for Work"


Mit „Fit for Work“ fördert das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales diejenigen Ausbildungsbetriebe, die auch schul- oder leistungsschwächeren Jugendlichen einen Ausbildungsplatz anbieten. Die Fördersumme wurde ab dem 1. April 2019 noch einmal deutlich erhöht: Ausbildungsbetriebe können aus dem Programm nun einen Zuschuss von maximal 5.126 Euro für 22 Monate erhalten. Mit dieser Förderung werden das zusätzliche Engagement und der zeitliche Mehraufwand des Betriebes bei der Ausbildung teilweise ausgeglichen.


Vielen Ausbildungsbetrieben und Jugendlichen ist diese Förderung noch nicht bekannt. Für den Erfolg der Maßnahme wäre es sehr hilfreich, wenn im Rahmen von Firmenkontakten auf diese finanzielle Unterstützung hingewiesen wird. Es hat sich gezeigt, dass die Betriebe bei einer Information durch die Schule eher auf das Förderinstrument zurückgreifen.

 

Die Fit for Work - Förderung ist gedacht für Betriebe, die u. a. Schüler aus folgenden Gruppen aufnehmen:

 

  •  Schülerinnen und Schüler, welche die aktuellen Abschlussklassen ohne Schulabschluss verlassen. 
  •  Schülerinnen und Schüler aus Praxisklassen.
  •  Schülerinnen und Schüler an Berufsschulen, die eine Berufsintegrationsklasse oder eine Klasse für Jugendliche ohne Ausbildungsplatz (JoA-Klasse) besuchen, oder Jugendliche, die eine berufliche Ausbildung ohne Abschluss beendet haben.
  •  Jugendliche, die in diesem Jahr die Schule mit erfolgreichem oder qualifizierendem Abschluss der Mittelschule verlassen werden, aber noch keinen Ausbildungsvertrag haben, weiterhin schulpflichtig sind (Berufsschulpflicht) und ab Herbst 2019 in speziellen Berufsschulklassen beschult werden (z. B. JoA-Klasse).
  • Jugendliche, die nach Feststellung der Agentur für Arbeit – unabhängig vom Schulabschluss – auf ausbildungsbegleitende Hilfen (abH) oder eine Assistierte Ausbildung (AsA) angewiesen sein werden, um die Ausbildung erfolgreich abschließen zu können.

Den Flyer mit allen Informationen zum Thema finden Sie hier.

 

Weitere Informationen sowie den Text der Förderhinweise „Fit for Work-Chance Ausbildung“
finden Sie auf der Internetseite https://www.stmas.bayern.de/berufsbildung/fitforwork.

drucken nach oben