Einweihung der neuen Flüchtlingsunterkunft

Einweihung der neuen Flüchtlingsunterkunft

Die neue Unterkunft an der Parzivalstraße rief großes Interesse bei der Karlsfelder Bevölkerung hervor

Am Freitag, den 5. Februar wurde die neue Unterkunft in der Parzivalstraße, hinter dem Heizkraftwerk, eingeweiht. Zahlreiche Besucher haben die Möglichkeit wahrgenommen, sich die neuen Häuser direkt vor Ort anzusehen sowie der feierlichen Einweihung beizuwohnen.

 

In nur vier Monaten hat das Startup - Unternehmen REF+ aus Grünwald das erste von vier Häusern erstellt, mit acht Wohnungen für jeweils sechs Flüchtlinge, insgesamt also für 48 Personen. Am Freitag, dem 5. Februar, war die offizielle Einweihung und Tag der offenen Tür für alle Interessierten.

 

Alle Wohnungen haben einen separaten Eingang, jeweils drei Zimmer für zwei Personen, Küchenzeile, Wohnküche und Bad.

Leonhard Liegsalz, Geschäftsführer der Wohnungsbaugesellschaft des Landkreises Dachau, konnte einen gewissen Stolz auf dieses Modellprojekt nicht verbergen: „Wir haben uns auf etwas ganz Neues eingelassen und sind gut damit gefahren.“ Auch Landrat Stefan Löwl bewunderte den “einfachen, aber ordentlichen Bau. Das wird die Zukunft sein, mit weniger Konfliktpotential durch kleinere Einheiten.“ Diesen 186 Plätzen in Karlsfeld sollen in den nächsten Jahren ebensolche Häuser im ganzen Landkreis für 900 bis 1300 Flüchtlinge folgen.

 

Der Helferkreis erwartet eine gute Nachbarschaft mit den Bewohnern dieser innovativen Unterkunft und freut sich, dass es in Karlsfeld eine zukunftsweisende Unterbringungsmöglichkeit für die Schutzsuchenden gibt.

 

 

Spenden

 

Für Dinge, die nicht durch Sachspenden abgedeckt werden können, werden Geldspenden benötigt. Die Spenden kommen zu 100 % den Flüchtlingen zugute und sind steuerlich absetzbar.

 

Die Bankverbindung lautet: Gemeinde Karlsfeld – Helferkreis Karlsfeld Asyl

IBAN: DE68 7005 1540 0280 5510 29

BIC: BYLADEM1DAH

Verwendungszweck: Flüchtlingshilfe Karlsfeld.

 

Bei Spenden an den Helferkreis gilt der Überweisungsträger als Spendenquittung, unabhängig vom Betrag.

 

drucken nach oben