Neue Broschüre bündelt vier Themenradwege im Dachauer Land

Neue Broschüre bündelt vier Themenradwege im Dachauer Land

Naherholung und Tourismus im Dachauer Land hat seine beliebten Themenradwege in einer neuen Broschüre zusammengefasst. Unter dem Titel "Mit Motto radelt es sich besser" werden vier attraktive Routen vorgeschlagen, die die abwechslungsreiche Landschaft umfassend erschließen.

 

So findet zusammen, was auf den ersten Blick wenig miteinander zu tun hat: der Räuber Kneißl Radweg versetzt in die Zeit um 1900 und vermittelt an den zahlreichen Rastplätzen die schicksalhafte Biografie des Mathias Kneißl. Noch ein paar Jahrhunderte weiter zurück reichen die Ursprünge des Altbaierischen Oxenwegs. Ebenfalls historische Bedeutung kommt den ehemaligen Klosterstandorten zu, die der 7KlösterWeg sportlich verbindet. Ganz zeitgemäß kommt der Sonnenweg daher und präsentiert Varianten der Energiegewinnung aus erneuerbaren Ressourcen. Gut so – schließlich wollen die Ladestationen fürs E-Bike auch gespeist werden, die sich zum Beispiel an einigen Kneißl-Rastplätzen befinden.

 

Die Radwegbroschüre ist im Informationsbüro im „Alten Zollhäusl“ und über das Bestellformular auf der Webseite www.tourismus-dachauer-land.de kostenlos erhältlich. Publikationen wie die Radlkarte Stadt & Landkreis Dachau (4,90 Euro) oder der RadWanderFührer …so schön ist das Dachauer Land (9,99 Euro) komplettieren das Sortiment für Radbegeisterte.

 

Foto: Dachau AGIL e. V.

 

CORONA-LOCKDOWN *** BITTE BEACHTEN SIE DIE GELTENDEN BESCHRÄNKUNGEN! *** Aktuell: Inzidenzwert über 100

 

Aufgrund dieser Überschreitungen gelten im Landkreis Dachau ab dem 25.03.2021 diejenigen Regelungen der 12. BayIfSMV, die an die Voraussetzung geknüpft sind, dass die 7-Tage-Inzidenz über 100 liegt.

 

Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher,

 

bis einschließlich 07.05.2021 wird im Rathaus Karlsfeld lediglich ein Notbetrieb aufrechtgehalten. Dies bedeutet, dass Bürgerinnen und Bürger nur im Notfall und nach Terminvereinbarung Zutritt zum Rathaus haben. Notfall bedeutet in diesem Zusammenhang, dass der Zutritt nur möglich ist bei Angelegenheiten, die keinen Aufschub dulden. Der Notbetrieb dient einer weiteren Reduzierung der persönlichen Kontakte und dem Ziel, möglichst vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Arbeit im Home-Office zu ermöglichen. Viele Bürgeranliegen können auch online über das Bürgerserviceportal (auf der Startseite rechts zu finden) erledigt werden.

 

Die Kontaktdaten des Notbetriebes finden Sie untenstehend zum Download oder auf unserer Homepage www.karlsfeld.de – Gemeinde & Politik – Mitarbeiter oder „Was erledige ich wo?“.

 

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis! 

 

...mehr