Landkreis Dachau sucht ehrenamtliche:n Beauftragte:n für Menschen mit Behinderung

Landkreis Dachau sucht ehrenamtliche:n Beauftragte:n für Menschen mit Behinderung

Als Schnittstelle zwischen Menschen mit Behinderung und dem Landratsamt Dachau bestellt der Landkreis für jeweils vier Jahre eine:n ehrenamtliche:n Beauftragte:n, sowie eine Stellvertretung. Als Berater:in steht diese Person immer dann zur Seite, wenn es um Einhaltung und Umsetzung des Bayerische Behindertengleichstellungsgesetz (BayBGG) geht.

 

Ziel des Gesetzes ist es, das Leben und die Würde von Menschen mit Behinderung zu schützen, ihre Benachteiligung zu beseitigen und ihre Teilhabe zu ermöglichen. Der/die Beauftragt:e für Menschen mit Behinderung stellt damit die Gleichstellung und Barrierefreiheit in den Mittelpunkt.

 

Die Bestellung erfolgt für vier Jahre vom 01.08.2022 bis 31.07.2026 und umschließt folgende Aufgaben:

 

Kontakt mit Betroffenen

Wahrnehmung und Förderung der Belange von Menschen mit Behinderung

Beratung des Landkreises

Planung von Maßnahmen zur Gleichstellung und Integration von Menschen mit Behinderung in der Verwaltung und in den Betrieben im Landkreis

Koordination der Behindertenbeauftragten bei den kreisangehörigen Gemeinden (z. B. Erfahrungsaustausch, Abstimmung bestimmter Aktivitäten)

Kontakt mit der Landesbehindertenbeauftragten

Zusammenarbeit mit den fachlich relevanten Institutionen (z. B. Jugendhilfeausschuss, Sozialhilfeausschuss, Arbeitsgemeinschaft öffentliche und freie Wohlfahrtspflege, Integrationsämter, Rehabilitationsträger)

Erstellung eines Behinderten-Gleichstellungsberichtes

 

Ausgaben, die mit der Aufgabenerledigung anfallen, trägt der Landkreis. Als Entschädigung gelten die Satzungsregelungen für ehrenamtliche Tätigkeit. Bürger:innen aus dem Kreise der Betroffenen bewerben sich schriftlich bis zum 28.02.2022 in der Fachstelle für Familienberatung, Gleichstellung und Inklusion des Landratsamtes Dachau, Rudolf-Diesel-Str. 20, 85221 Dachau oder per E-Mail unter FBGI@lra-dah.bayern.de.

 

Weitere Informationen gibt die Fachstelle Familienberatung, Gleichstellung und Inklusion, Tel. 08131/74-375 oder E-Mail FBGI@lra-dah.bayern.de.

 

 

Foto: Pixabay

 

 

                                                                ***** Das Einwohnermeldeamt wird schrittweise wieder geöffnet! *****

 

 

Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher des Einwohnermeldeamtes,

 

seit Mittwoch, den 21.09.2022 ist die vorübergehende Schließung des Einwohnermeldeamtes aufgehoben.

 

Seit dem 26.09.2022 ist ein Besuch im Einwohnermeldeamt auch wieder ohne vorheriger telefonischer Terminvereinbarung möglich.

 

Bürger*innen, die dennoch einen Termin vereinbaren möchten, erreichen uns unter folgenden Rufnummern: 08131/99-142, 08131/99-137 oder 08131/99-138.

Sie erreichen das Einwohnermeldeamt auch per E-Mail unter: ewo@karlsfeld.de

 

BITTE BEACHTEN SIE, DASS JE NACH TERMINAUSLAUSTUNG GEGEBENENFALLS DAS TICKETGERÄT FRÜHZEITIG DEAKTIVIERT WIRD, UM HOHE WARTEZEITEN ZU VERHINDERN. Vielen Dank für Ihr Verständnis!