Veranstaltungskalender der Gemeinde

Hier können Sie gezielt suchen:


09.10. 2022
Termin:  
Kategorie:   Sport
Ort:   Sporthalle Jahnstraße



12.10. 2022
Beschreibung:  

Die Beratungen des Mietervereins finden jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat nur nach vorheriger Anmeldung statt.

 

Tel.: 08131/83844 oder mieterverein-dachau@t-online.de. 

 

Termin:  
Kategorie:   Mieterberatung
Ort:   Bürgertreff, Rathausstr. 65



13.10. 2022
Beschreibung:  

Am Donnerstag, den 13. Oktober 22 findet ab 19 Uhr ein digitaler Informationsabend der Gemeindlichen Jugendarbeit Karlsfeld für Eltern, Erziehende und Interessierte statt. Zentrales Thema des Dialogs ist die „Mediennutzung im Kinder- und Jugendalter“.

 

Die digitale Welt von Kindern und Jugendlichen nimmt einen immer größeren Raum ein. Durch die Präventionsveranstaltungen sollen Interessierte, Eltern, Erziehende sowie Kinder und Jugendliche über potenzielle Gefahren und Kriminalitätsformen im Bereich der Nutzung „digitaler Medien“ sensibilisiert und aufgeklärt werden, um ihre „Medienkompetenz“ zu stärken und zu verhindern, dass Kinder und Jugendliche Opfer von Straftaten oder gar zu Tätern werden.

 

Der Aktionstag „Mediennutzung im Kinder- und Jugendalter“ ist Teil unserer Kampagne #Karlsfeld_steht_auf. Wir, die Gemeindliche Jugendarbeit möchten ein Zeichen setzen und Wege aufzeigen, sich vor unterschiedlichen Formen von Gewalt und Abhängigkeiten zu schützen. Gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern möchten wir informieren, wo man sich Hilfe holen kann und wie man sich wehren kann.

 

Die Informationsveranstaltung mit viel Zeit für Austausch und Fragen findet von 19 bis ca. 20:30 Uhr digital statt.

 

Die Veranstaltung ist kostenlos, eine anonyme Teilnahme ist möglich.

 

Bitte melden Sie sich für die Veranstaltung unter der Tel: 08131-39 08 06 an oder schicken Sie uns eine E-Mail an Jugendhaus@karlsfeld.de.

Nach der Anmeldung für die digitale Teilnahme bekommen Sie an die angegebene E-Mail-Adresse einen Link von uns geschickt.

 

„Jugendarbeit im Dialog“ ist eine Veranstaltungsreihe, die halbjährlich stattfindet. Weitere Themen und Termine werden zeitnah bekanntgegeben. Für Rückfragen wenden Sie sich gerne an das Team der Gemeindlichen Jugendarbeit Karlsfeld unter angegebener Telefonnummer.

 

 

Termin:  
Kategorie:   Verschiedenes
Ort:   Digital



14.10. 2022
Termin:  
Kategorie:   Sport
Ort:   Bürgerhaus Karlsfeld



16.10. 2022
Beschreibung:  

Am Sonntag, den 16. Oktober 2022 öffnet der Verein Tanzsportclub Blau-Gold-Casino München e.V. seine Türen in der Ohmstr. 14 in Karlsfeld für einen Tag der offenen Tür. Tanzinteressierte können sich vor Ort über das vielfältige Angebot des Vereins und die Trainer informieren. Ein breit gefächertes Angebot von Tanzworkshops zum Mitmachen erwartet Sie.

 

Alle Details zu den Veranstaltungen finden Sie auf der Webseite unter https://www.bgc-muenchen.de/events/.

 

Termin:  
Kategorie:   Verschiedenes
Ort:   Ohmstr. 14



16.10. 2022
Termin:  
Kategorie:   Ausstellungen
Ort:   Heimatmuseum



20.10. 2022
Beschreibung:  

Nach „Faszination Allgäu“ findet am Donnerstag, den 20. Oktober 2022, um 20 Uhr im Bürgerhaus-Festsaal der zweite satirische Meilenstein des gelernten Bankkaufmanns a.D., Erfolgskabarettisten und scharfzüngigen „Nockherberg“- Fastenpredigers aus dem Unterallgäu statt.

 

Zum Programm:

Nach seinem ersten Soloprogramm „Faszination Allgäu“ setzt der Kabarettist Maxi Schafroth seine bizarre Beobachtungsreise nahtlos fort. „Faszination Bayern“ ist der zweite Meilenstein seiner von langer Hand geplanten Kabarett-Trilogie. Die Idee dazu hatte Schafroth nach eigener Aussage im Alter von sieben Jahren beim Berühren des elektrischen Weidezauns in Gumpratsried bei Eggisried. „Das war bewusstseinserweiternd!“, so Schafroth, der im Rahmen seiner IHK-Lehre zum Bankkaufmann auch eine solide Kabarettausbildung genossen hat.

 

In „Faszination Bayern“ geht die Reise heraus aus dem strukturschwachen Allgäuer Raum, über den Lech, bis in die gelobte Universitätsstadt München. Dort begegnet Maxi Schafroth Starnberger Zahnarztkindern in Geländewagen, Münchner Bildungsbürgern in senfgelben Cordhosen und hippen Szene-Pärchen mit Holz-Look-Brillen.

 

Von der BayWa Ottobeuren bis zum Manufactum Gummistiefel-Regal am Münchner Marienhof, Maxi Schafroth bringt uns die Vielseitigkeit des flächenmäßig größten Bundeslandes näher und tritt als bundesweit agierender Kulturcoach für Toleranz und Miteinander ein. Mithilfe von fundierten historischen Belegen sensibilisiert er für die bayerische Geschichte und klärt auf über den ersten bayerischen Siedler und Vorvater „Eusebius der Wirbellose“ aus dem 9. Jahrhundert und dessen 40-köpfige Bauernarmee, den „Frusthaufen“, der in der sogenannten „Igelformation“ fußläufig bis nach Damaskus vorgedrungen war.

 

Auf seinem umgebauten Erbhof schafft Maxi Schafroth Abhilfe für die Probleme ausgebrannter Leistungsträger. Das Resozialisierungszentrum für Aussteiger-Banker und das Gletscherhüttenseminar „Loslassen!“ für überspannte „Helicoptering Parents“ brachten ihm die Nominierung zum „Entrepreneur of the Year“ seiner Heimatgemeinde Stephansried ein und katapultierten ihn über Nacht in Wikipedia auf Platz zwei der prominentesten Personen des 78 Seelen Dorfs, gleich nach Wunderheiler Sebastian Kneipp.

 

Maximilian Schafroth scheute bei der Entwicklung seines neuen Programms keine Mühe und kein Risiko. Er begab sich in durchaus brenzlige Situationen, darunter eine mehrjährige Betriebsspionage bei einer Großbank, ein dreitägiges Praktikum in einer Schwabinger KiTa und die Teilnahme am Seminar Atemtherapie für Führungskräfte.

 

Aus diesem biographischen Crossover macht Maxi Schafroth umwerfendes Kabarett, immer unterlegt mit dem schnarrenden Charme seines Allgäuer Akzents. Begleitet wird er auch in „Faszination Bayern“ wieder von Herz und Verstand und vor allem von seinem kongenialen Gitarristen und Hofnachbarn Markus Schalk. Je nach zeitlicher Verfügbarkeit schließt sich der Kinderchor der Jungen Union Miesbach der Veranstaltung an.

 

Weitere Informationen und Karten erhalten Sie unter www.konzertwerk-muenchen.de

sowie bei der Tourist-Info Dachau und allen bekannten München Ticket-VVK-Stellen, Tel. 089/5481 8181.

 

Zur aktuellen Situation: Es gelten die am Veranstaltungstag gültigen Regelungen der Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung.

Termin:  
Kategorie:   Kleinkunst
Ort:   Bürgerhaus



22.10. 2022
Beschreibung:  

Keiner ahnte, als im Jahr 1970 eine junge Karlsfelder Musikpädagogin aus ihren ersten Gitarren- und MandolinenschülerInnen ein kleines Ensemble zusammenrief, dass sich daraus einmal eines der erfolgreichsten Zupforchester Deutschlands entwickeln würde. 50 Jahre später besteht das Vivaldi Orchester Karlsfeld aus drei verschiedenen Orchestern und über 80 aktiven Spielerinnen und Spielern zwischen 6 und 66 Jahren. Und vorne mit dem Taktstock steht wie vor 5 Jahrzehnten Monika Fuchs-Warmhold mit Schwung, Energie und einem Gespür für ganz außergewöhnliche Programmideen.

 

Am 07. Mai 2022 um 19 Uhr laden die Vivaldis ins Bürgerhaus Karlsfeld ein, um in einem besonderen Konzert ihr Jubiläum zu feiern. Der Abend trägt den Titel „Vier Jahreszeiten – fünf Jahrzehnte“ und lockt zunächst einmal mit einem abwechslungsreichen Programm quer durch die Epochen der Musikgeschichte. Doch das allein genügt dem renommierten Orchester im Jubiläumsjahr nicht. Kosten und Mühen wurden nicht gescheut, um den Abend zu einem Gesamtkunstwerk für alle Sinne zu gestalten. Musikalische (und andere) Überraschungen sind bei diesem Konzert garantiert.

 

So werden die Zuhörer mit auf eine Reise genommen und durchleben den Wandel der Zeit und der Stimmungen. Da folgen der Melancholie und Ruhe des Winters frühlingshafte Frische und Spritzigkeit. Herbstliche Stürme werden abgelöst von goldenen Sonnenuntergängen. Und natürlich gibt es die Freude und Ausgelassenheit von langen, sorgenfreien Sommertagen. Das Publikum soll erleben mit welcher Kraft Musik Stimmungen ausdrücken und weitergeben kann.

Und noch eine Besonderheit gibt es: Die Uraufführung des Stückes „Danza dello struzzo“ des zeitgenössischen Komponisten Francesco Civitareale. Der humorvolle Luxemburger, den die Vivaldis auf einer Orchesterfahrt nach Frankreich kennen und schätzen lernten, kam im Februar extra ein Wochenende zu Besuch nach Karlsfeld,  um an zwei zusätzlichen Probentagen sein amüsantes und kurzweiliges Stück mit den Vivaldis zu proben.

 

Der talentierte Nachwuchs des Vivaldi Orchesters wird das Konzert eröffnen. Die jugendlichen Tiger werden diesmal erstmalig von den Mäusen, den jüngsten Vivaldis unterstützt.

Das Konzert beginnt um 19.00 Uhr, Einlass ist bereits um 18.00 Uhr, damit genügend Zeit besteht sich bei einem Begrüßungsgetränk auf das Konzert einzustimmen. Außerdem besteht die Möglichkeit sich in einer Ausstellung über die letzten 5 Jahrzehnte VOK zu informieren. Fotos, Zeitungsartikel und vieles mehr lädt zum Schmunzeln, Staunen und Erinnern ein. Wann der Vorverkauf beginnt ist noch nicht geklärt. Die  Karten gibt es für 18 Euro im Reisebüro Bunk, Allacher Straße 6 und im Blätterwerk, Rathausstraße 75. Im Vorverkauf ist es möglich, sich bereits gute Plätze zu reservieren. Ermäßigte Karten (12 Euro) gibt es gegen Vorlage eines entsprechenden Ausweises für Schüler, Studenten, Auszubildende, Behinderte. Kinder bis einschließlich 15 Jahre sind frei.

 

Termin:  
Kategorie:   Klassik-Konzerte
Ort:   Bürgerhaus



23.10. 2022
Beschreibung:  

Die Fisch- und Pflanzenbörsen der Aquarienfreunde Dachau/Karlsfeld e.V. finden jeden vierten Sonntag im Monat (Ausnahme: Juli und August keine Börse); im Foyer des Bürgerhauses in Karlsfeld, Allacher Straße 1, statt.

 

Einlass ab 8.45 Uhr, Ende 10.15 Uhr; Der Eintritt ist frei.

Ca. 50 Becken vorhanden, Beckenmiete für Mitglieder 2,0 € pro Becken, für Nichtmitglieder 3,0 €.

 

Information unter:

 

Aquarienfreunde Dachau / Karlsfeld e.V.

Herr Josef Lochner (1. Vorsitzender)

 

Tel.: 08131/79356

E-Mail: sepp.lochner@t-online.de

 

 

 

 

 

 

Termin:  
Kategorie:   Verschiedenes
Ort:   Bürgerhaus Foyer



26.10. 2022
Beschreibung:  

Die Beratungen des Mietervereins finden jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat nur nach vorheriger Anmeldung statt.

 

Tel.: 08131/83844 oder mieterverein-dachau@t-online.de. 

 

Termin:  
Kategorie:   Mieterberatung
Ort:   Bürgertreff, Rathausstr. 65



28.10. 2022
Beschreibung:  

Blutspendetermine in Karlsfeld:

 

- 25.02.2022

- 29.04.2022

- 01.07.2022

- 26.08.2022

- 28.10.2022

- 23.12.2022

 

 

Anmeldung und weitere Informationen unter www.blutspendedienst.com/karlsfeld. 

 

Termin:  
Kategorie:   Verschiedenes
Ort:   Alte Grundschule Karlsfeld, Krenmoosstraße 50, 85757 Karlsfeld



06.11. 2022
Termin:  
Kategorie:   Ausstellungen
Ort:   Heimatmuseum



09.11. 2022
Beschreibung:  

Die Beratungen des Mietervereins finden jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat nur nach vorheriger Anmeldung statt.

 

Tel.: 08131/83844 oder mieterverein-dachau@t-online.de. 

 

Termin:  
Kategorie:   Mieterberatung
Ort:   Bürgertreff, Rathausstr. 65



10.11. 2022
Termin:  
Kategorie:   Verschiedenes
Ort:   Bürgertreff, Rathausstr. 65



11.11. 2022
Beschreibung:  

Nach einem „Post-Covid“ Neustart im November 2021 hat sich das Brettl-Ensemble im Februar zusammengefunden, um sich auf ein neues Bühnenstück für die kommende Saison 2022 zu verständigen. Mit neun Schauspielern, von denen zwei das erste Mal zum ersten Mal auf der Bühne stehen, studiert ab April Brigitte Mank als langjährige Regisseurin das neue Stück „Laras Plan“ ein.

 

Die kurzweilige Kriminalkomödie, geschrieben von der Schweizer Autorin Claudia Gysel, die bereits Patin zu dem 2018 aufgeführten Bühnenstück „Mord on Backstage“ stand, ist ein Bühnenstück, in dem es um Eifersucht, Reichtum und Armut, unerklärliche Unfälle und last not least um Mord geht.

 

Eugen Hammerschmidt (Nik Heichele) ein sehr reicher, aber auch ein sehr alter Mann lebt mit seiner zweiten geschiedenen Frau (Iris Schmidlkofer) und seiner Schwester (Lucia von Hessenthal) in seiner riesigen Villa, zusammen mit Privatsekretär (Yash Maheshwari), Butler und Chauffeur, seiner treuen Haushälterin (Birgit Piroué) und vielen weiteren Angestellten. Eines Tages kehrt er von einer Reise von den Bahamas zurück und hat im Schlepptau eine wunderschöne junge Frau (Corinna Piroué) – seine Frau! Dass sie mindestens 50 Jahre jünger ist als er, stört Eugen nicht im Geringsten, schließlich ist er noch recht wacker auf den Beinen und steht seinen Mann, aber seine nähere Umgebung ist natürlich schockiert. Man sieht bereits seine fortgeschrittene Altersdemenz, die Damen Hammerschmidt sehen ihr Erbe entschwinden, der Privatsekretär seine Kompetenzen beschnitten und nur die Köchin ist selig über das neue Glück ihres geliebten Chefs. Die junge Frau selbst wirkt sehr geheimnisvoll, und natürlich glaubt ihr kein Mensch, dass sie Eugen aus reiner Liebe geheiratet hat. Bald nach ihrer Ankunft beginnen unerklärliche Unfälle, eine unglückselige Pechsträhne befällt die junge Frau und bald ist allen klar – jemand will die Erbin von Eugens 50 Millionen möglichst schnell ins Jenseits befördern!

Termin:  
Kategorie:   Theater
Ort:   Bürgerhaus Karlsfeld



12.11. 2022
Beschreibung:  

Nach einem „Post-Covid“ Neustart im November 2021 hat sich das Brettl-Ensemble im Februar zusammengefunden, um sich auf ein neues Bühnenstück für die kommende Saison 2022 zu verständigen. Mit neun Schauspielern, von denen zwei das erste Mal zum ersten Mal auf der Bühne stehen, studiert ab April Brigitte Mank als langjährige Regisseurin das neue Stück „Laras Plan“ ein.

 

Die kurzweilige Kriminalkomödie, geschrieben von der Schweizer Autorin Claudia Gysel, die bereits Patin zu dem 2018 aufgeführten Bühnenstück „Mord on Backstage“ stand, ist ein Bühnenstück, in dem es um Eifersucht, Reichtum und Armut, unerklärliche Unfälle und last not least um Mord geht.

 

Eugen Hammerschmidt (Nik Heichele) ein sehr reicher, aber auch ein sehr alter Mann lebt mit seiner zweiten geschiedenen Frau (Iris Schmidlkofer) und seiner Schwester (Lucia von Hessenthal) in seiner riesigen Villa, zusammen mit Privatsekretär (Yash Maheshwari), Butler und Chauffeur, seiner treuen Haushälterin (Birgit Piroué) und vielen weiteren Angestellten. Eines Tages kehrt er von einer Reise von den Bahamas zurück und hat im Schlepptau eine wunderschöne junge Frau (Corinna Piroué) – seine Frau! Dass sie mindestens 50 Jahre jünger ist als er, stört Eugen nicht im Geringsten, schließlich ist er noch recht wacker auf den Beinen und steht seinen Mann, aber seine nähere Umgebung ist natürlich schockiert. Man sieht bereits seine fortgeschrittene Altersdemenz, die Damen Hammerschmidt sehen ihr Erbe entschwinden, der Privatsekretär seine Kompetenzen beschnitten und nur die Köchin ist selig über das neue Glück ihres geliebten Chefs. Die junge Frau selbst wirkt sehr geheimnisvoll, und natürlich glaubt ihr kein Mensch, dass sie Eugen aus reiner Liebe geheiratet hat. Bald nach ihrer Ankunft beginnen unerklärliche Unfälle, eine unglückselige Pechsträhne befällt die junge Frau und bald ist allen klar – jemand will die Erbin von Eugens 50 Millionen möglichst schnell ins Jenseits befördern!

Termin:  
Kategorie:   Theater
Ort:   Bürgerhaus Karlsfeld



18.11. 2022
Termin:  
Kategorie:   Sport
Ort:   Gaststätte im Sportpark



18.11. 2022
Beschreibung:  

Nach einem „Post-Covid“ Neustart im November 2021 hat sich das Brettl-Ensemble im Februar zusammengefunden, um sich auf ein neues Bühnenstück für die kommende Saison 2022 zu verständigen. Mit neun Schauspielern, von denen zwei das erste Mal zum ersten Mal auf der Bühne stehen, studiert ab April Brigitte Mank als langjährige Regisseurin das neue Stück „Laras Plan“ ein.

 

Die kurzweilige Kriminalkomödie, geschrieben von der Schweizer Autorin Claudia Gysel, die bereits Patin zu dem 2018 aufgeführten Bühnenstück „Mord on Backstage“ stand, ist ein Bühnenstück, in dem es um Eifersucht, Reichtum und Armut, unerklärliche Unfälle und last not least um Mord geht.

 

Eugen Hammerschmidt (Nik Heichele) ein sehr reicher, aber auch ein sehr alter Mann lebt mit seiner zweiten geschiedenen Frau (Iris Schmidlkofer) und seiner Schwester (Lucia von Hessenthal) in seiner riesigen Villa, zusammen mit Privatsekretär (Yash Maheshwari), Butler und Chauffeur, seiner treuen Haushälterin (Birgit Piroué) und vielen weiteren Angestellten. Eines Tages kehrt er von einer Reise von den Bahamas zurück und hat im Schlepptau eine wunderschöne junge Frau (Corinna Piroué) – seine Frau! Dass sie mindestens 50 Jahre jünger ist als er, stört Eugen nicht im Geringsten, schließlich ist er noch recht wacker auf den Beinen und steht seinen Mann, aber seine nähere Umgebung ist natürlich schockiert. Man sieht bereits seine fortgeschrittene Altersdemenz, die Damen Hammerschmidt sehen ihr Erbe entschwinden, der Privatsekretär seine Kompetenzen beschnitten und nur die Köchin ist selig über das neue Glück ihres geliebten Chefs. Die junge Frau selbst wirkt sehr geheimnisvoll, und natürlich glaubt ihr kein Mensch, dass sie Eugen aus reiner Liebe geheiratet hat. Bald nach ihrer Ankunft beginnen unerklärliche Unfälle, eine unglückselige Pechsträhne befällt die junge Frau und bald ist allen klar – jemand will die Erbin von Eugens 50 Millionen möglichst schnell ins Jenseits befördern!

Termin:  
Kategorie:   Theater
Ort:   Bürgerhaus Karlsfeld



19.11. 2022
Beschreibung:  

Nach einem „Post-Covid“ Neustart im November 2021 hat sich das Brettl-Ensemble im Februar zusammengefunden, um sich auf ein neues Bühnenstück für die kommende Saison 2022 zu verständigen. Mit neun Schauspielern, von denen zwei das erste Mal zum ersten Mal auf der Bühne stehen, studiert ab April Brigitte Mank als langjährige Regisseurin das neue Stück „Laras Plan“ ein.

 

Die kurzweilige Kriminalkomödie, geschrieben von der Schweizer Autorin Claudia Gysel, die bereits Patin zu dem 2018 aufgeführten Bühnenstück „Mord on Backstage“ stand, ist ein Bühnenstück, in dem es um Eifersucht, Reichtum und Armut, unerklärliche Unfälle und last not least um Mord geht.

 

Eugen Hammerschmidt (Nik Heichele) ein sehr reicher, aber auch ein sehr alter Mann lebt mit seiner zweiten geschiedenen Frau (Iris Schmidlkofer) und seiner Schwester (Lucia von Hessenthal) in seiner riesigen Villa, zusammen mit Privatsekretär (Yash Maheshwari), Butler und Chauffeur, seiner treuen Haushälterin (Birgit Piroué) und vielen weiteren Angestellten. Eines Tages kehrt er von einer Reise von den Bahamas zurück und hat im Schlepptau eine wunderschöne junge Frau (Corinna Piroué) – seine Frau! Dass sie mindestens 50 Jahre jünger ist als er, stört Eugen nicht im Geringsten, schließlich ist er noch recht wacker auf den Beinen und steht seinen Mann, aber seine nähere Umgebung ist natürlich schockiert. Man sieht bereits seine fortgeschrittene Altersdemenz, die Damen Hammerschmidt sehen ihr Erbe entschwinden, der Privatsekretär seine Kompetenzen beschnitten und nur die Köchin ist selig über das neue Glück ihres geliebten Chefs. Die junge Frau selbst wirkt sehr geheimnisvoll, und natürlich glaubt ihr kein Mensch, dass sie Eugen aus reiner Liebe geheiratet hat. Bald nach ihrer Ankunft beginnen unerklärliche Unfälle, eine unglückselige Pechsträhne befällt die junge Frau und bald ist allen klar – jemand will die Erbin von Eugens 50 Millionen möglichst schnell ins Jenseits befördern!

Termin:  
Kategorie:   Theater
Ort:   Bürgerhaus Karlsfeld



19.11. 2022
Beschreibung:  

Nach einem „Post-Covid“ Neustart im November 2021 hat sich das Brettl-Ensemble im Februar zusammengefunden, um sich auf ein neues Bühnenstück für die kommende Saison 2022 zu verständigen. Mit neun Schauspielern, von denen zwei das erste Mal zum ersten Mal auf der Bühne stehen, studiert ab April Brigitte Mank als langjährige Regisseurin das neue Stück „Laras Plan“ ein.

 

Die kurzweilige Kriminalkomödie, geschrieben von der Schweizer Autorin Claudia Gysel, die bereits Patin zu dem 2018 aufgeführten Bühnenstück „Mord on Backstage“ stand, ist ein Bühnenstück, in dem es um Eifersucht, Reichtum und Armut, unerklärliche Unfälle und last not least um Mord geht.

 

Eugen Hammerschmidt (Nik Heichele) ein sehr reicher, aber auch ein sehr alter Mann lebt mit seiner zweiten geschiedenen Frau (Iris Schmidlkofer) und seiner Schwester (Lucia von Hessenthal) in seiner riesigen Villa, zusammen mit Privatsekretär (Yash Maheshwari), Butler und Chauffeur, seiner treuen Haushälterin (Birgit Piroué) und vielen weiteren Angestellten. Eines Tages kehrt er von einer Reise von den Bahamas zurück und hat im Schlepptau eine wunderschöne junge Frau (Corinna Piroué) – seine Frau! Dass sie mindestens 50 Jahre jünger ist als er, stört Eugen nicht im Geringsten, schließlich ist er noch recht wacker auf den Beinen und steht seinen Mann, aber seine nähere Umgebung ist natürlich schockiert. Man sieht bereits seine fortgeschrittene Altersdemenz, die Damen Hammerschmidt sehen ihr Erbe entschwinden, der Privatsekretär seine Kompetenzen beschnitten und nur die Köchin ist selig über das neue Glück ihres geliebten Chefs. Die junge Frau selbst wirkt sehr geheimnisvoll, und natürlich glaubt ihr kein Mensch, dass sie Eugen aus reiner Liebe geheiratet hat. Bald nach ihrer Ankunft beginnen unerklärliche Unfälle, eine unglückselige Pechsträhne befällt die junge Frau und bald ist allen klar – jemand will die Erbin von Eugens 50 Millionen möglichst schnell ins Jenseits befördern!

Termin:  
Kategorie:   Theater
Ort:   Bürgerhaus Karlsfeld



 

 

                                                                ***** ACHTUNG: Änderung des Dienstbetriebes im Einwohnermeldeamt *****

 

 

Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher des Einwohnermeldeamtes,

 

aufgrund krankheitsbedingter Ausfälle des Personals ist ab Montag, den 08.08.2022 ein Besuch im Einwohnermeldeamt

 

nur noch nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung möglich.

 

 

Mittwochs bleibt das Einwohnermeldeamt bis auf weiteres geschlossen!

 

 

Für die telefonische Terminvereinbarung stehen wir Ihnen unter folgenden Rufnummern zur Verfügung:

 

08131/99-142, 08131/99-137 oder 08131/99-135

 

Sie erreichen das Einwohnermeldeamt auch per Mail unter: ewo@karlsfeld.de

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis!